Newsletter
15.03.2012

Liebe Freunde des Leipziger Universitätschores,

die Natur erwacht aus dem Winterschlaf, die ersten Blumen blühen – und auch der Universitätschor nimmt die Arbeit wieder auf und beginnt mit den Proben: Bachs Johannespassion wird unser Konzert zur diesjährigen Passionszeit sein.
Der Text des Johannesevangeliums – Grundlage für Bachs Komposition – malt das Bild eines souveränen, glanzvollen Herrschers Jesus Christus. Anstelle von großen Leidensszenen wird der Triumph Jesu über den Tod betont. Das äußert sich zum Beispiel in einem strahlenden Eingangschor, der den Herrscher preist, statt seine Kreuzigung zu beklagen. Im Schlusschor heißt es „Ruht wohl, ihr heiligen Gebeine, / die ich nun weiter nicht beweine“. Hier setzt Bach noch einen hoffnungsvoll gestimmten Choral nach, der die Aussicht auf das ewige Leben im Reich Jesu ausdrückt: „Alsdenn vom Tod erwecke mich, / dass meine Augen sehen dich / in aller Freud, o Gottes Sohn, / mein Heiland und Genadenthron!“
Unter der Leitung von Universitätsmusikdirektor David Timm führen wir diese Passionsvertonung in der Peterskirche auf. Den Klang der Bach-Zeit bringt das Pauliner Barockensemble auf seinen historischen Instrumenten in die Leipziger Gegenwart. Wir möchten Sie herzlich einladen, dieses traditionelle Konzert am Dienstag vor Ostern mit uns zu erleben.

Dienstag, 3. April 2012, 19 Uhr
Peterskirche zu Leipzig

Johann Sebastian Bach: Johannespassion BWV 245

 
Anastasiya Peretyahina – Sopran
Klaudia Zeiner – Alt
Martin Petzold – Tenor
Tobias Berndt – Bass (Christus)
Friedemann Klos – Bass (Arien)
 
Leipziger Universitätschor
Pauliner Barockensemble
 
Leitung: UMD David Timm

Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu 13 € / ermäßigt 8 €
An der Abendkasse zu 15 € / ermäßigt 10 €

Für Leipzig-Pass-Inhaber und Studierende Restkarten an der Abendkasse zu 5 €

Im Sommersemester bildet ein Auftritt zum Bachfest Leipzig am 7. Juni einen Höhepunkt unserer Konzerttätigkeit: Zusammen mit dem Thomanerchor eröffnen wir im Jubiläumsjahr „800 Jahre Thomana“ das traditionsreiche Festival unter anderem mit dem 100. Psalm von Max Reger. Wenige Tage später singen wir – ebenfalls im Rahmen des Bachfests – ein Konzert mit Motetten, die Bach als Festmusiken für die Universität Leipzig geschrieben hat. Außerdem stehen ein Gemeinschaftskonzert mit den Universitätschören aus Halle und Jena sowie die Einspielung von David Timms Jazzmesse auf dem Programm.

Wir freuen uns auf die nächsten Konzerte und wünschen Ihnen einen schönen Frühlingsanfang!
Ihr Leipziger Universitätschor

(Text: Silvia Lauppe)

Büro des Universitätsmusikdirektors
Neumarkt 9-19 (Städtisches Kaufhaus)
Aufgang E, 4. OG
04109 Leipzig

Fon: 0341 97-30190
Fax: 0341 97-30198
unichor@uni-leipzig.de