Newsletter
07.04.2011

Liebe Freunde des Leipziger Universitätschores,

der Frühling ist da, Ostern naht – und damit unser Passionskonzert. Wir singen in diesem Jahr eines der bedeutendsten Werke Johann Sebastian Bachs: die Passion nach dem Evangelisten Matthäus. In zwei umfangreichen Teilen und mit großer Besetzung – zwei Chöre, zwei Orchester, sieben Solostimmen – stellt Bach Jesu Verrat, Festnahme und Kreuzigung bis zur Grablegung dar. Anders als in der Johannespassion betont Bach hier das Leid Jesu und thematisiert in zahlreichen Arien und Chorälen die Scham und Trauer über den grausamen Tod des Erlösers.

Bachs Zeitgenossen hatten nach der Erstaufführung 1727 Probleme mit dieser Herangehensweise: Das Werk gleiche eher einer Oper als einem Oratorium und sei für die Gestaltung eines Gottesdienstes zu lang, zu theatralisch, lautete die Kritik. So geriet nach Bachs Tod auch die Matthäuspassion in Vergessenheit. Erst rund 100 Jahre später, am 18. März 1929, führte Felix Mendelssohn Bartholdy in Berlin Teile des monumentalen Werks auf. Das Konzert war ein großer Erfolg und löste eine regelrechte Renaissance Bachscher Musik aus.

Wir laden Sie herzlich ein, diese berühmte Musik mit uns und dem Pauliner Barockensemble auf historischen Instrumenten zu erleben.

Dienstag, 19. April 2011, 19:00 Uhr

Peterskirche zu Leipzig

J.S. Bach: Matthäuspassion BWV 244

Gesine Adler - Sopran

Britta Schwarz - Alt

Tobias Hunger - Tenor

Thomas Oertel-Gormanns - Bass (Christus)

Felix Plock - Bass (Arien)

Leipziger Universitätschor

Pauliner Barockensemble auf historischen Instrumenten

Leitung: UMD David Timm

 

Karten zu 13 € / erm. 8 € bei den bekannten Vorverkaufsstellen und zu 15 € / erm. 10 € an der Abendkasse.

Restkarten für Studierende zu 5 € an der Abendkasse

Die nächsten Termine: Im Sommersemester empfängt der Leipziger Universitätschor den Chor der Karlsuniversität Prag. Am 28. Mai um 19:30 Uhr geben wir ein Gemeinschaftskonzert in der Leipziger Peterskirche, die Leitung haben Jakub Zicha und David Timm. Am 2. Juni wirkt der Leipziger Universitätschor bei einem Benefizkonzert zugunsten der Deutschen Diabetes Gesellschaft in der Thomaskirche mit, weitere Auftritte in Nikolai- und Thomaskirche folgen am 19. Juni und 1. Juli.

Bis bald im Konzert grüßt Sie herzlich

Ihr Leipziger Universitätschor

(Text: Silvia Lauppe)

Büro des Universitätsmusikdirektors
Neumarkt 9-19 (Städtisches Kaufhaus)
Aufgang E, 4. OG
04109 Leipzig

Fon: 0341 97-30190
Fax: 0341 97-30198
unichor@uni-leipzig.de